Print logo   Anwendungen > LDS-Technologie > LDS-Prozesskette > LDS-Prozesskette

Menu
3D-Schaltungen

LDS-Prozesskette

Prototypen- und Massenfertigung von MIDs (3D-Schaltungsträger)

Anwendungen & Technologien

LDS-Prozesskette

Prototypen- und Massenfertigung von MIDs (3D-Schaltungsträger)

Sie befinden sich hier: Anwendungen > LDS-Technologie > LDS-Prozesskette > LDS-Prozesskette

LDS Prozesskette

Die zunehmende Miniaturisierung der Leiterstrukturen auf MID-Bauteilen lässt den zeitlichen und finanziellen Aufwand für entsprechende Werkzeuge zusätzlich steigen. Das LPKF-LDS-Verfahren (Laser-Direktstrukturierung) bietet eine flexible und wirtschaftliche Alternative und besteht aus den folgenden Arbeits- und Prozessschritten:



LDS-Prozesskette exemplarisch am Beispiel Telekommunikation



Kosteneffiziente Prototypen- und Massenfertigung von MIDs mit dem LDS-Verfahren


Hohe Flexibilität, da der Laser das Schaltungslayout direkt vom Rechner auf das Spritzgießteil überträgt. Es werden keine zusätzlichen Werkzeuge oder Masken benötigt. Die Strukturierung erfolgt allein auf Basis der CAD-Daten.

Werkzeugkosten werden signifikant gesenkt, da die laserstrukturierbaren MIDs im 1-Komponenten-Spritzguss hergestellt werden können.

Das Werkzeug Laser eignet sich ideal für die Erzeugung feinster Strukturen.

Hohe Kosteneffizienz, insbesondere bei feinen Strukturen und kleinen bis mittleren Stückzahlen.

Hohe Umweltverträglichkeit, da das Verfahren ohne Beiz- und Ätzchemikalien auskommt.
Broschüre LPKF Laser-Direktstrukturierung für 3D-Schaltungsträger


LPKF-Konzernseiten
LPKF WeldingQuipment
LPKF SolarQuipment
LaserMicronics
ZelFlex Stretching Frames

LPKF-Distributoren
Europa
Amerika
Asien
Afrika
Australien
English
Русский
Français
Español
Slovenščina
日本語
中文
Knowledge Center  Knowledge-Center
Newsletter  Newsletter
LinkedIn  LinkedIn
Facebook  Facebook
Twitter  Twitter
YouTube  Youtube
RSS  RSS
<